Studienreise von Olivia Fivian nach China

Olivia Fivian reiste anfangs April für eine zweiwöchige Weiterbildung nach China. Nun ist sie zurück, mit neuen Inputs und Therapieideen.

Mit einer Gruppe von Ärzten und Therapeuten aus Europa und Australien besuchte Olivia die Klinik auf dem Campus der Sportuniversität in Chengdu und bekam Einsicht, wie bei akuten sowie chronischen Sportverletzungen nach Traditioneller Chinesischer Medizin und westlicher Schulmedizin therapiert wird. Sie konnte sich mit Sportmedizinern und Therapeuten austauschen und wertvolle Tipps einholen.

Die folgende Woche besuchte Olivia eine orthopädische Klinik, ebenfalls in der 14 Millionenstadt Chengdu. In dieser Klinik wurden Techniken und Therapieansätze für Erkrankungen des Bewegungsapparates wie bspw. Arthrose, rheumatische Erkrankungen etc. besprochen. Der gruppeninterne Austausch mit Orthopäden, Ärzten und Therapeuten und die Gespräche mit den lokalen Fachkräften ergaben viele, bereichernde Informationen und Ideen für neue und ergänzende Therapieansätze in ihrer Praxis.

Studienreise von Olivia Fivian nach China